München

Allgemeine Angaben
Was uns ausmacht

Selbstverständnis: 

„Bemüht euch um das Wohl der Stadt…“

(Jeremia 29,7)
Diesem Wort aus dem Alten Testament fühlt sich der Fachbereich Stadtpastoral verpflichtet – in der City von München, wie auch in den Städten unseres Erzbistums. Überall dort, wo ein lebendiges Miteinander zu finden ist, möchten wir im Zusammenspiel mit den Menschen der Botschaft Jesu, auf vielfältige Art und Weise, ein neues „Gesicht“ geben. Wir orientieren uns an den Bedürfnissen in der City – egal ob für Touristen oder Pilger, ob zum Einkaufen oder zum Arbeiten, für alle wollen wir mit kreativen Gestaltern Impulsgeber und Unterstützer sein. 

Besonderheit und Lage: 

Die Münchner Domtürme und im Hintergrund das Alpenpanorama. Das ist ein Postkartenmotiv, das sich so nur bei Fönwind und mit entsprechender Fototechnik einfangen lässt. Wenige haben diese Perspektive mit eigenen Augen gesehen und doch erkennt man eigentlich überall auf der Welt sofort: Das ist München.
Hätte dieses Bildmotiv die gleiche Ausstrahlungs- und Symbolkraft, wenn man den Dom durch ein anderes Bauwerk – beispielsweise ein Hochhaus oder den Hauptsitz eines Münchner Großkonzerns – austauschen würde? – Wohl kaum.
Bei diesem Gedankenexperiment wird deutlich, dass der „Dom zu Unserer Lieben Frau in München“ – so der offizielle Name – mehr ist als ein architektonisches Meisterwerk der Spätgotik. Dom und Alpenpanorama – dieses Bildmotiv kann man auch symbolisch deuten auf Schöpfer und Schöpfung. Gott, der diese Welt erschaffen hat ist in ihr gegenwärtig. Das feiern wir als Christen in jedem Gottesdienst. Davon waren und sind die vielen Beter überzeugt, die seit der Einweihung der Frauenkirche – wie unser Dom auch genannt wird – im Jahr 1494 bis zum heutigen Tag hier einen Ort gefunden haben, wo sie ihren Dank vor Gott bringen können und in den persönlichen Sorgen und den Nöten der Zeit Stärkung und neuen Mut erfahren.
 Ganz egal, ob Sie Christ sind, einer anderen oder keiner Religion angehören, Sie sind herzlich eingeladen, den Dom und die anderen Kirchen der Münchner Innenstadt zu besuchen. Es sind Orte, die im hektischen Alltag einer geschäftigen Großstadt als Ruhepole einen wohltuenden Gegenakzent setzen und die allen Menschen offenstehen.
In gleicher Weise lade ich Sie ein, einen der zahlreichen und ganz unterschiedlichen Gottesdienste in der Münchner Innenstadt zu besuchen. In diesem Flyer finden Sie einen Überblick über das aktuelle Angebot.
Unabhängig davon, ob Sie das Motiv „Dom mit Alpenpanorama“ schon einmal mit eigenen Augen gesehen haben oder nicht: Unsere Kirchen, das sind Orte, wo man erspüren kann, wie Himmel und Erde sich berühren. Von Herzen wünsche
ich Ihnen, dass auch Sie diese Erfahrung machen dürfen.
Ihr
Rupert Graf zu Stolberg
Weihbischof

Räumlichkeiten: 

11 Innenstadtkirchen

Öffnungszeiten: 

Ganztägig

Tägliche Besucherzahl: 

11.723

Entwicklungsperspektiven, Pläne: 

Vernetzungen Im Bereich der Citypastoral

 

Startdatum: 

02.10.2018
Unser Profil

Unsere Highlights und außergewöhnlichen Projekte: 

Verschiedene Installationen im Öffentlichen Raum: Errinerungsmanufaktur, Entschleunigungsspur, Das Gewicht der Dinge Siehe

Unsere Themen: 

Aktuelle Nachrichten

Wie ein Stück Ruhe in die Stadt kam...

Da ein Sirene, dort ein unüberhörbares Hupen und hier dröhnt grelle Musik des Nebenmanns ans Ohr - egal an welcher Straße, an welchem Platz und Ort man sich auch (in der Stadt) aufhält – überall dringen eine Vielzahl von Stimmen, Lärmgeräuschen und lautstarken Appellen auf uns ein. Die Möglichkeit wirklich zur Ruhe zu kommen, in die Stille zu gehen, sei es auch nur für wenige Augenblicke, ist nicht einfach. Die vielen Störgeräusche im Alltag machen es sehr schwer, Momente der inneren Einkehr und Besinnung zu finden.

Frohe Ostern, München!

Zur Freude vieler Passanten verteilt der Fachbereich Stadtpastoral 1.000 Stk. bunte "Kirche-im-Zentrum"-Ostereier in der Münchner Fußgängerzone und macht damit gleichsam auf eine Vielzahl von Gottesdiensten und Veranstaltungen während der Kar- und Ostertage in München aufmerksam.

Aktuelle Termine und Veranstaltungen unter: www.ostern-in-muenchen.de

 

ERINNERUNGSMANUFAKTUR

Unsere Erinnerungsmanufaktur in der ehem. Karmeliterkirche München bei der "Langen Nacht der Münchner Museen"

Wenn meine Erinnerung ein Farbe erhält

Erstmalig ist die Stadtpastoral bei der Langen Nacht der Münchner Museen dabei

Irgendetwas ist anders als sonst – dort wo täglich viele Menschen im gewohnten Alltagsgetriebe vorbeigehen, bleiben sie an diesem Abend spontan stehen. Ein sich stets veränderndes Farbbild strahlt aus den großen Fenstern der ehemaligen Karmeliterkirche in die Lange Münchner Museumsnacht und lockt Neugierige an.

NIMM DIR ZEIT - eine Entschleunigungsspur

Die Münchner Fußgängerzone zwischen Stachus und Marienplatz wird täglich von Tausenden von Menschen genutzt. Unterwegs sind neben den vielen „Shoppern“ viele Pendler, die auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz sind, ebenso Geschäftsleute, die Termine in der Innenstadt wahrnehmen, sowie Touristen, die ein oder mehrere Tage in München verbringen, um die beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt (z. B. Glockenspiel am Rathaus, Marienplatz, Frauenkirche, Bürgersaalkirche, St. Michael, St. Peter, Viktualienmarkt und vieles mehr) zu besichtigen.

Fachbereich Stadtpastoral erhält „Andere-Zeiten-Missionspreis 2018“

NIMM DIR ZEIT - eine Entschleunugungsspur

Der auffällige blaue „Entschleunigungsteppich“ mitten in der Münchner Fußgängerzone sorgte im vergangen Sommer für viel Aufsehen bei den Passanten. Der Fachbereich Stadtpastoral lud dabei alle Interessierten ein, sich einmal bewusst Zeit für sich und den Augenblick zu nehmen. Durch verschiedene Elemente, wie u. a. bequeme Sitzgelegenheiten, eigene Entschleunigungs-Parkuhren oder einer „Apfel-Smartphone-Tausch-Station“ wurde es den vorbeiströmenden Passanten leichter gemacht kurze Momente der Ruhe zu finden.

Lange Nacht der Münchner Museen: ZEIT. LOS!

Info
Sa., 20.10.2018 19:00 bis So., 21.10.2018 02:00

Ort: 

ehem. Karmeliterkirche
Karmeliterstraße 1
München
Deutschland
DE

 

ZEIT.LOS!

Wer an diesem Abend die Karmeliterkirche betritt, erhält das wahrscheinlich schönste Geschenk: eine ganze Menge ZEIT!

Die Rauminstallation der „StiftungFreizeit“ aus Berlin und Münchner Cityseelsorge schenken mit ihren Stationen viele Gelegenheiten um die Sinne zu schärfen, das Wesentliche zu entdecken und den Augenblick zu genießen. Dazu gehören besonders genussvolle Höhepunkte: zeitlose Musik und  Möglichkeiten der Rast laden dazu ein, verschwenderisch mit der geschenkten Zeit umzugehen...bis 2 Uhr morgens!

 abonnieren
Adresse
Erzdiözese München und Freising
Schrammerstraße 3
80333 München
Deutschland
Telefonnummer: 089-2137-1430
DE