Über uns

Das Netzwerk

Seit mehr als 25 Jahren gibt es eine Gruppe von Menschen aus der Citykirchenarbeit, die regelmäßig zusammenkommt, um sich untereinander auszutauschen, ihre Erfahrungen zu bündeln und nach innen und außen Menschen und Institutionen für das zukunftsfähige Arbeitsfeld an der Schnittstelle zwischen Kirche und Stadt zu sensibilisieren. In der seit 2004 offiziell bestehenden ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Netzwerk Citykirchenprojekte sind über 100 Projekte aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich zusammengeschlossen. Die Geschäftsführung des Netzwerks Citykirchenprojekte liegt bei einem fünfköpfigen Sprecherteam aus den Reihen der Mitglieder, das jeweils für 2 Jahre durch die Mitgliederversammlung gewählt wird. Die Mitgliederversammlung findet alle 2 Jahre im Rahmen der Fachtagung statt.

Unseren Mitgliedern bieten wir

  • Vernetzung
  • Fachlichen Austausch bzw. Fachtagung
  • Fortbildungen und unser Bildungsnetzwerk
  • Beratung
  • Wissenschaftliche Evaluation
  • Vertretung u.a. gegenüber den Kirchenleitungen

Das Angebot will Synergie-Effekte nutzbar machen durch Austausch, gemeinsame Diskussion aktueller Fragestellungen und gemeinsame Aktivitäten. Dem entsprechend sind Information, Kommunikation und Beratung die drei Stichworte, unter denen das Netzwerk arbeitet.

Vernetzung

Wir fördern die Kommunikation und den Kontakt unserer Mitglieder untereinander. Dafür pflegen wir die Homepage citykirchenprojekte.org, die im Mitgliederbereich Info-Materialien und eine Mailingliste bereitstellt. Regelmäßige Newsletter informieren über aktuelle oder beispielhafte Projekte oder Ereignisse. Außerdem pflegen wir den Kontakt zu anderen Vernetzungsformen kirchlicher Arbeit, die die Citkirchenarbeit tangiert, wie zum Beispiel dem „Netzwerk Offene Tür“ und der „Konferenz der Citykirchen innerhalb der Evangelischen Kirchen“.

Fachtagung

Wir veranstalten alle zwei Jahre an wechselnden Orten eine Fachtagung zu einem aktuellen Thema in Bezug auf die Gestaltung einer lebendigen Schnittstelle zwischen Kirche und Stadt. Experten aus Wissenschaft, Politik, Gesellschaft und Kirche schildern uns ihre Perspektive auf das jeweilge Thema und geben Impulse für die eigene Arbeit in den Citykirchenprojekten. Wir besuchen die Citykirchenprojekte während der Tagung vor Ort.

Bildungsnetzwerk

Wir unterstützen die Fortbildung der Mitarbeitenden unserer Mitgliedsinstitutionen über unser Bildungsnetzwerk. Es vermittelt ReferentInnen für Tages- oder Wochenendschulungen, führt besondere Akademietagungen zu aktuellen Themenbereichen durch und unterstützt bei der theologischen und pastoralpsychologischen Qualifizierung von Ehrenamtlichen und der Reflexion ehrenamtlicher Mitarbeit in Citykirchenprojekten. Wir vermitteln auch Austauschprogramme für Mitglieder, die in ein anderes Citykirchenprojekt hineinschnuppern und dessen Arbeitsweise und Organisation kennen lernen möchten.

Beratung

Wir beraten Mitglieder bei Projekten im Aufbau und in fachlichen Fragen. Unsere Mitglieder können auf bereits bestehendes Wissen und Best Practice Erfahrungen innerhalb des Netzwerks zugreifen, um gute Lösungen für ihre eigenen Herausforderungen zu entwickeln.

Evaluation

Wir unterstützen und stärken die Arbeit der Citykirchenprojekte, indem wir ihnen die Möglichkeit geben, sich zukunftsfähig aufzustellen. Dazu geben wir groß angelegte Evaluationsstudien in Auftrag wie zum Beispiel das Forschungsprojekt „Typologie und Evaluation der Citykirchenprojekte im deutschsprachigen Raum“ in Kooperation mit dem Zentrum für angewandte Pastoralforschung ZAP in Bochum.

Vertretung

Wir vertreten unsere Mitglieder gegenüber Kirchenleitungen und Öffentlichkeit und pflegen Kontakt zur Deutschen Bischofskonferenz und zur Evangelischen Kirche Deutschlands. Weiterhin halten wir Verbindung zu anderen Vernetzungsformen kirchlicher Arbeit der City.

Dateianhang: 

AnhangGröße
PDF Icon citykirchenprojekte_folder_5.pdf292.66 KB