Freiburg

Allgemeine Angaben
Was uns ausmacht

Selbstverständnis: 

Citykirche St. Martin in Freiburg: Pfarrei, Dominikanerkonvent, Citypastoral

 

An der Citykirche St. Martin wirken verschiedene pastorale Größen. Auf der einen Seite gibt es eine Pfarreistruktur, die eingebunden ist in die Seelsorgeeinheit Freiburg-Mitte mit dem Leiter der Seelsorgeeinheit, der in der Dompfarrei wohnhaft ist und zugleich Kirchenrektor und Pfarrer von St. Martin ist. Die griechisch-katholische Pfarrei St. Josaphat gehört ebenfalls in den Bereich der Pfarreistruktur.

Auf der anderen Seite gibt es das Wirken des Dominikanerkonventes und konkret durch die Stellenumschreibung des Kooperators, die eine 50 %-Stelle in der Seelsorgeeinheit mit Schwerpunkt in der Pfarrei St. Martin und eine 50 %-Stelle für den Dienst der Dominikaner an der Kirche St. Martin umfasst, einen pastoralen Raum, der der Citypastoral zugeordnet werden kann und der aktuell im Aufbau begriffen ist.

Neben dem c-Punkt und dem Münster als Bischofs- und Stadtkirche versucht der Dominikanerkonvent geistliche Akzente zu setzen. Die Angebote und Veranstaltungen bewegen sich bisweilen im Grenzbereich zwischen Citypastoral und Pfarrei, was der besonderen Verantwortungsstrukturen an St. Martin geschuldet ist. Zwischen der Universität Freiburg und der Katholischen Akademie eingebettet, versucht der pastorale Ort St. Martin Theologie und Spiritualität im praktischen Gemeindeleben zu verorten, das durch die Personen geprägt ist, die nur zum Teil ihren Wohnsitz in der Innenstadt haben.

Die Personalstrukturen jenseits der pastoralen Mitarbeiter sind der Pfarrei zugeordnet und werden zum Teil durch Pfarrei und Konvent finanziert. Das Pfarrbüro St. Martin ist Anlaufstelle für alle pastoralen Anliegen, für die Anliegen pfarreilicher Art als auch für die Anliegen der Citypastoral. Dafür gibt es ein erweitertes Stundenkontingent.

Der Kooperator von St. Martin hält Kontakt mit der Leitung des c-Punktes und versucht einen regelmäßigen Austausch zu ermöglichen.

Überblick über Projekte und Veranstaltungen, die der Citypastoral bzw. dem Grenzbereich zwischen Pfarrei und Citypastoral zugeordnet werden können.

Beispiele aus 2015 und 2016:

 

Liturgie:

Werktägliche Mittagsmesse um 12.15 Uhr mit Orgel, Predigt und Kantoren, die von etwa 80-100 Personen pro Tag besucht wird;

tägliches öffentliches Stundengebet (Laudes und Vesper), im Rahmen der „Abende der Anbetung“ auch Komplet

 

Ökumene:

Ökumenische Adventsimpulse während der Zeit des Freiburger Weihnachtsmarktes (mit ca. 20 verschiedenen christlichen Gruppen aus der Stadt);

Gottesdienst für die Beschicker des Weihnachtsmarktes in ökumenischer Verantwortung

Openskies (Kooperation mit dem Freiburger Gebetshaus)

 

Geistliche Angebote:

Lesekreis zu Meister Eckhart (ganzjährig)

Regelmäßige Lesekreise zu verschiedene Themen von Theologie und Spiritualität

Predigtreihen „mitten am Tag“: in der Eucharistiefeier mittwochs um 12.15 Uhr; mehrfach im Jahr

Nightfever Freiburg

 

St. Martin als Raum der Stille:

Kirche von 7.00 bis 18.30 Uhr geöffnet: Hauptschiff, Antoniuskapelle, Marienkapelle

nachmittags Möglichkeit zur Euch. Anbetung zwischen 13.30 und 18.00 Uhr

„gemeinsam schweigen“: Veranstaltungsreihe mit Stille und Impulsen zur Fastenzeit

Fürbittbuch im Eingangsbreich

 

Geistliche Begleitung, Sakrament der Versöhnung und Gesprächsangebot

Möglichkeit zur Geistlichen Begleitung durch Mitbrüder des Konventes (Schwerpunkt: Junge Erwachsene und Studenten)

Regelmäßige Zeiten des Sakramentes der Versöhnung, verstärkt in den geprägten Zeiten

offenes Gesprächsangebot (mit dem Kooperator, ressourcenorientiertes Angebot)

 

Angebot für Fernstehende:

Mystagogischer Kirchenführer (erarbeitet in Unterstützung mit ehem. PD Dr. Michaela Hastetter, Pastoraltheologie Uni Freiburg); nach Vorbild „Citypastoral Wuppertal“ ist ein Homepage-projekt geplant

Mystagogische Kirchenführungen im Jahr 2014, Projekt: für Herbst 2016 geplant

Glaubensinformationen: Materialien zum Mitnehmen

 

 

Experimentell-spirituelle bzw. spirituell-kulturelle Angebote:

Israelische Tänze

Freiburger Bachkantaten mit der Chapelle de la Vigne

Kreuzgangkonzerte

 

Themenorientierte Pastorale Schwerpunkte

Beispiele aus dem Jahr 2015:

Jahr der Orden: Ausstellung im September; mit Begleitprogramm

Ausstellung „Turiner Grabtuch“ (Träger: Malteserorden)

Schöpfungszeit (1.9. bis 4.10.): u.a. Predigtreihe und Lesekreis zu „Laudato si“ mit P. Prof. Dr. Hans-Ulrich Steymans OP

 

Beispiele aus dem Jahr 2016:

Ausstellung „Zweites Vatikanisches Konzil“ (Träger: Erzdiözese Freiburg) mit Begleitprogramm vor Ort (Verantwortung: Kooperator)

Ausstellung „50 Jahre Telefonseelsorge“ (Träger Seelsorgeamt Erzdiözese Freiburg)

Ausstellung „PWB-Jubiläum“ (Träger ZfB: Zentrum für Berufungspastoral)

800 Jahre Ordensjubiläum: Themenreihe zu Personen des Dominikanerordens

Jahr der Barmherzigkeit: große Eröffnungsfeier mit Möglichkeit des Einzelsegens am 8.12.2015 (Resonanz: 60 Personen bei Einzelsegen und 250 Personen in der Mittagsmesse); Geistlicher Weg zur Fastenzeit zum „Jahr der Barmherzigkeit“ mit Impulsen und Vorträgen (u.a. Prof. Dr. Gisbert Greshake)

„Lokales im Blick“: Vortrag und Lesekreis zu Texten von Edith Stein (Anfang Jan, Prof. Dr. Hannah-Barbara Gerl-Falkovitz)

Reihe „beten lernen“: Einführung in verschiedene Gebetsweisen (Träger: verschiedene Freiburger Ordensgemeinschaften).

 

Veranstaltungen werden i.d.R. durch Plakate und Flyer und im Pfarrblatt der Pfarrei St. Martin beworben. Es gibt keine eigene Homepage für citypastorale Projekte. Diese werden entweder über die Pfarreihomepage oder über die Homepage des Konventes beworben.

Die Dominikaner sind zurzeit vor allem in der Hochschulpastoral tätig, die ihre Kirche ebenfalls in der City von Freiburg hat (Universitätskirche). Mitbrüder des Konventes feiern Eucharistie auch in englischer und spanischer Sprache (CB-Kirche und Universitätskirche).

 

 

Zusammenfassung:

St. Martin liegt mitten in der Stadt am Rathausplatz. Die Angebote und Veranstaltungen an St. Martin sollen als Ergänzung zur vom Dekanat Freiburg errichteten Citypastoral am c-Punkt und zu pastoralen Angeboten am Münster gedacht sein. Der Träger der Citypastoral ist der Dominikanerkonvent, der in der Person des Kooperators und durch seine Stellenumschreibung, die über die Pfarreiarbeit hinausreichen soll, den Ansprechpartner für Projekte der Citypastoral des Dominikanerkonventes sieht. Zwischen Pfarrei, Dominikanerkonvent und Citypastoral spielt sich das pastorale Leben ab. Manches ist noch im Aufbau begriffen, manches ist in der Erprobungsphase. Manches ist durch die personelle Situation noch nicht umgesetzt. Manches ist bereits verwirklicht.

 

Freiburg, am 1. Januar 2016

Pater Markus Fischer OP, Kooperator an St. Martin

Besonderheit und Lage: 

siehe oben unter Selbstverständnis

Räumlichkeiten: 

Kirche St. Martin

Antoniuskapelle

Marienkapelle

Kreuzgang

Räumlichkeiten: großer Gemeindesaal, kleiner Gemeinderaum, 2 Gruppenräume (Albertuszimmer, Edith-Stein-Zimmer)

Öffnungszeiten: 

Kirche täglich geöffnet von 7.00 bis 18.30; Kontakt über das Pfarramt von St. Martin

Tägliche Besucherzahl: 

Kirchenbesucher stark schwankend zwischen 200 an normalen Werktagen und 500-750 an Tagen mit dem Weihnachtsmarkt

Entwicklungsperspektiven, Pläne: 

Citypastorale Angebote im Zusammenspiel der kirchlichen Größen der Innenstadt; Profilierung der geistlichen Angebote (Theologie und Spiritualität in praktischer Anwendung), Ort der Stille, Ausstellungen im Kreuzgang

Startdatum: 

19.01.2016
Unser Profil

Unsere regelmäßigen Angebote: 

Eucharistiefeiern werktags um 12.15 Uhr mit Predigt und Orgel; Stundengebet (Laudes und Vesper), Euch. Anbetung, Lesekreise zu theologischen und spirituellen Themen

Unsere Highlights und außergewöhnlichen Projekte: 

Ökumenische Adventsimpulse während der Zeit des Weihnachtsmarktes; Ausstellung "Wer ist der Mann auf dem Tuch"? (zum Turiner Grabtuch, Organisation: Malteser), Geistlicher Weg durch die Fastenzeit zum Jahr der Barmherzigkeit; Stunde des Segens: gemeinsam beten und den Segen empfangen

Unsere Themen: 

Bei uns sind folgende besondere Erfahrungen abrufbar: 

Geistliche Begleitungen und Gespräche; Touch and go-Angebote spiritueller und theologischer Art
Aktuelle Nachrichten

Citykirche St. Martin - Advent 2017

Info
So, 05.11.2017 23:15 bis Fr, 22.12.2017 23:15

Ökumenische Adventsimpulse

während des Weihnachtsmarktes von 28. November – 22. Dezember 2017 täglich um 17.30 Uhr in der Martinskirche

Eine Möglichkeit zum Innehalten und zur Besinnung. Die Impulse werden von verschiedenen christlichen Gruppen

aus ganz Freiburg gestaltet und sind mit Musik umrandet.

 

 

Männeradvent: Film, Vesper, Glühwein.

 abonnieren
Adresse
Dominikanerkonvent St. Martin
Rathausplatz 3
79098 Freiburg
Deutschland
Telefonnummer: 0761-32031
Fax: 0761-2924428
DE